Unser Ansatz? Wir Co-kreieren!

Gemeinsam entwickeln wir wissenschaftlich fundierte und praxiserprobte Konzepte in den Bereichen Strategieumsetzung, Kulturwandel, agile Arbeit und Netzwerkorganisationen.

Unser Ziel?
Analyse der Kultur der Gegenwart.
Neue Arbeitswelten schaffen.

Wir begleiten Unternehmen beim Aufbau einer zukunftsfähigen Unternehmenskultur, um so langfristig die Wettbewerbsfähigkeit sowie den Unternehmenserfolg zu sichern. Außerdem analysieren wir ihre Kultur der Gegenwart und stellen das Ergebnis ins Verhältnis zu ihrem „Corporate Purpose“, ihrer Vision, Mission und Strategie.

Wie passt das alles zusammen?

tridot beobachtet, reflektiert und berät. Wir stellen Zusammenhänge her und machen Vorschläge, wie sie ihr Transformationsvorhaben, unter Berücksichtigung der Wechselwirkungen, in Einklang bringen.

Wir arbeiten immer zeitglich auf drei Ebenen, um die systemischen Wechselwirkungen zu nutzen.
1
Organisationale Muster
2
Muster wirken sich auf das Team aus
3
Muster beeinflussen Ihr Verhalten
4
Erkennen und Anerkennen
5
Änderung des eigenen Verhaltens beeinflusst das Team
6
Änderung von Mustern in der Organisation

Consulting

Coaching

Mediation

Consulting

Wir beraten Perspektivwechsel. So wird das Unmögliche möglich!

Unser Beratungsansatz bleibt ergebnisoffen. Wir motivieren zu einem ersten Perspektivwechsel und fokussieren uns dann auf das, was wir beobachten und instinktiv wahrnehmen. Der erste Schritt zur Transformation!

Sie profitieren von unserer langjährigen Erfahrung in der Beratung und Umsetzung von Transformationen in Konzernen, im Mittelstand und in Familienunternehmen. Unsere Basis ist systemisch geprägt und beleuchtet Situationen ganzheitlich, aus unterschiedlichsten Blickwinkeln. Aus der Perspektive der Unternehmerin und des Unternehmers, der Führung und den Mitarbeitenden.

Unsere Professionalität bedient sich der eigenen unternehmerischen Erfahrung, des Know-hows in der Führung internationaler Teams sowie weltweiten Projekten in Konzernen und Mittelstand.

Beratung im Fokus

Corporate Purpose entwickeln

  • Wie entwickle ich den Corporate Purpose und binde unternehmensweit die Mitarbeiter mit ein?
  • Wie intergriere ich bestehende Zielbilder, Visionen und Missionen in die Entwicklung?
  • Wie kreiere ich daraus Verhaltensanker und Leadership Prinzipien?

Strategie umsetzen

  • Wie kann ich idealerweise HR in die Strategiearbeit einbinden?
  • Wie schaffen es die Führungskräfte den Wandel zu leiten, ohne gleichzeitig zu kontrollieren?
  • Wie integriere ich die Konzepte NEW WORK und agiles Arbeiten in Transformation und ganzheitliche Strategie?

Kulturwandel herbeiführen

  • Welchen Sinn haben Muster und Strukturen innerhalb der Organisation und warum verhindern oder beschleunigen sie den Wandel?
  • Wie kann es gelingen einen Musterwechsel zu erzeugen?
  • Welche KPIs muss ich im Blick haben, um den Wandel der Kultur zu messen?
  • Wie nehme ich alle Mitarbeitenden mit?

Führung befähigen

  • Wie lernen Führungskräfte, ihr Team erfolgreich durch Veränderungen zu navigieren?
  • Wie schaffen es Führungskräfte, eine gemeinsame Sprache im Transformationsprozess zu sprechen?
  • Wie gelingt es, die Komplexität zu reduzieren und Entscheidungen in der Unsicherheit zu treffen?

Netzwerk­organisation bauen

  • Wie gelingt es mir, virtuelle Teams in der Transformation zu führen und digitale Tools dabei bestmöglich zu nutzen?
  • Wie vernetze ich unternehmensweit alle Initiativen und Beteiligten und fokussiere sie auf ein gemeinsam gestecktes Ziel?

Transformations­prozesse initiieren

  • Wie interveniere ich zeitgleich auf den Ebenen Ich, Team und Organisation, um eine Dynamik im System zu erzeugen?
  • Wie setze ich am besten mein Transformationsteam zusammen?

Ein Konglomerat an Themen. tridot betrachtet verschiedenste Facetten und bringt diese in Beziehung zueinander.

Wir steigen genau dort ein, wo Sie uns brauchen.

Coaching

Unser Coaching-Ansatz ist ganzheitlich und lösungsorientiert. Wir glauben an das Potenzial und die Kompetenz zur Lösungsfindung unserer Klienten. Wir möchten als Partner befähigen, ganzheitlicher zu denken und zu lernen, welche Wirksamkeit durch einen Perspektivwechsel erzeugt werden kann.

Führungskräfte-Coaching

Perspektivwechsel

Coachings können nach einer ausführlichen Auftragsklärung an den unterschiedlichsten Orten stattfinden. Zum Beispiel klassisch im Co-Working-Space oder im Büro. Oder zur Abwechslung in der freien Natur, kombiniert mit einer Bergtour. Der Inspiration sind hier keine Grenzen gesetzt.

Ein Coaching Prozess verläuft in der Regel über einen Zeitraum von etwa 6 Monaten. Die Einzelgespräche finden in einem streng vertraulichen Rahmen statt.
Im Wesentlichen geht es darum, einen intensiven Reflexionsprozess beim Klienten zu initiieren, sich den eigenen Stärken und Lernfeldern bewusst zu werden, um diese wieder zielorientiert einsetzen zu können.

Wir reflektieren geschäftsbezogene Inhalte und Führungsverhalten, betrachten gemeinsam aktuelle Herausforderungen aus dem Geschäft und analysieren Situationen und Fälle aus Projekten. Gemeinsam schauen wir auf die möglichen Handlungsspielräume und bewerten Optionen für Veränderungen des eigenen Handelns.

Team-Coaching

Ein Ziel verfolgen, gemeinsam Potentiale entfalten, Konflikte lieben lernen.

Coaching von Teams findet in der Regel statt mit einem Auftakt-Workshop, in dem das Anliegen des gesamten Teams geklärt wird und gemeinsam ein Ziel für den Coaching-Prozess festgelegt wird. Der Coaching-Prozess kann eine einmalige Intervention sein, in dem das Team für 1-2 Tage zusammenkommt oder sich über mehrere Monate gestalten. Entwicklungsthemen werden gemeinsam bearbeitet und moderativ begleitet. Feedback wird kontinuierlich angewendet – im Rahmen persönlicher oder virtueller Meetings.

In der Regel sind die Team-Coachings verbunden mit dem Transformationsprozess. In Transformationsprozessen finden daher auf der Ebene Vorstand oder Geschäftsführung die Teamprozesse als erstes statt. Die Intervention kann dann sehr gut für die Kaskadierung der Zielerreichung der unternehmensweiten Transformation genutzt werden.

Mediation in der Wirtschaft

Interessen verstehen und Lösungen finden

Das Mediationsverfahren ist im Gegensatz zum Coaching ein stringenter Prozess des Verstehens von Bedürfnissen und Verhandelns von Interessen. Es gehören mindestens zwei Parteien dazu sowie mindestens ein Konflikt. Grundvoraussetzung ist die Bereitschaft, den Konflikt gemeinsam lösen zu wollen.

Konfliktparteien können Organisationen, Gruppen oder Einzelpersonen sein.

Nach Friedrich Glasl liegt dann ein Konflikt vor, wenn sich eine der Parteien in ihrem Denken, Fühlen, Handeln durch die andere Partei beeinträchtigt fühlt. Ungelöste Konflikte im Kontext Wirtschaft blockieren Lösungen für die Zukunft des Geschäfts, verzögern Entscheidungen und können sehr kostspielig werden. Die Mediation spielt insbesondere in Transformationen eine sehr bedeutende Rolle. Während des Transformationsprozesses von Organisationen kommen alte Konflikte hoch oder es entstehen aufgrund des Wandels neue Konflikte, die es zu lösen gilt. Die Art und Weise wie Organisationen mit Konflikten umgehen beschreibt die Ist-Kultur einer Organisation. Werden Konflikte transparent gemacht und offen angesprochen oder verdrängt und unter den Teppich gekehrt? Die Bearbeitung von Konflikten ist prägend für die Arbeitsweise und Arbeitskultur.

Vorgehen

1

Im ersten Schritt gibt es ein Erstgespräch mit den Konfliktparteien.
2

Nach Einverständnis aller Parteien folgt das Mediationsverfahren.
3

Abhängig von der Komplexität des Themas kann es 3-4 Stunden oder mehrere Tage andauern.
4

Am Ende des Verfahrens kommt es zur Abschlussvereinbarung. Diese kann, je nach Thema, auch juristisch begleitet werden.

In der Wirtschaft wird grundsätzlich zwischen innerbetrieblichen Mediationsverfahren und Verfahren zwischen Unternehmen (Inter Business) unterschieden.

Innerbetriebliche Mediation

  • Konflikt zwischen Fachabteilungen
  • Konflikt zwischen Führungskräften
  • Konflikt zwischen Unternehmensleitung und Mitbestimmung

Inter Business 

  • M & A
  • Kunden und Unternehmen
  • Lieferanten und Unternehmen